News
03/20/2017 – Handball Jugend männl. Jugend A

Gut mitgehalten

JSGmA Langenhain/Breckenheim - JSGmA Hattersheim/Sindlingen/Zeilsheim 22:28 (14:14)

Lange Zeit auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer und Meister des Bezirkes!

 

Nach der deutlichen Hinspielpleite hatten sich die Jungs vom Trainergespann Koch/Dörrhöfer einiges vorgenommen um den neuen Meister zu ärgern und zwei Punkte einzufahren.

Die Heim Sieben legte los wie die Feuerwehr. Hochkonzentriert in der Abwehr und im Angriff mit druckvollem Spiel konnte man den Gegner überraschen. 12:7 zeigte die Anzeigetafel als die Spielgemeinschaft aus Hattersheim die Auszeit nahm. Hauptverantwortlich war die starke Leistung von Jonas Skurnia und Jakob Blendinger, die im Angriff immer wieder auf die Nahtstellen der Hattersheimer gingen und schöne Tore erzielten. In der Abwehr konnte man sich wie immer auf Justin Beer im Tor verlassen. Bis dahin spielte man auf einem hohen Niveau. Die Auszeit rüttelte aber das Hattersheimer Team endgültig wach. Ruhig und konzentriert wurden die Angriffe vorgetragen und die Schwächeperiode der Heimmannschaft genutzt. 2 Minuten vor der Halbzeit die erste Gästeführung. Zur Pause dann ein gerechtes 14:14 Unentschieden. Gespannt erwarteten die Zuschauer die zweite Halbzeit zweier Mannschaften auf Augenhöhe.

Nach der Pause führten technische Fehler immer wieder dazu, dass der Gast seine gefürchteten Tempogegenstöße über den – wie immer – pfeilschnellen L. Oursin nach vorne tragen konnte. Doch auch Keeper Beer hatte sich immer besser darauf eingestellt und konnte etliche Bälle abwehren. So konnte die JSG zwar nicht einmal in Halbzeit 2 in Führung gehen, blieb aber stets dran. Beim 22:23 nach 54 Minuten war noch alles drin.

In dieser so spannenden Phase dann leider der ein oder andere technische Fehler oder ein Pass ins leere. Routiniert und abgezockt nutzte Hattersheim die sich bietenden Möglichkeiten und zog auf 22:26 davon.

Beim Abpfiff stand ein deutlicher 22:28 Auswärtssieg für Hattersheim auf der Tafel. Die beiden Trainer Oursin/Reschke äußerten direkt nach dem Abpfiff ihren Respekt und fanden, dass dies ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften war, dass eigentlichen keinen Verlierer verdient hatte. Klasse die Leistung beider Torhüter, die auch jeweils 4 Siebenmeter entschärften.

Gratulation aus Langenhain/Breckenheim zur Meisterschaft. Zum Abschluss steht noch ein Auswärtsspiel auf dem Plan. Dieses findet am 26.03.2017 um 15 Uhr in Rüdesheim gegen die TG Rüdesheim statt.

Sofort danach beginnt dann schon die Vorbereitung für die Ende April stattfindende Vorqualifikation zur Oberliga.

Es spielten: Justin Beer und Jan Skurnia im Tor, Patrick Wendt, Jakob Blendinger 7/2, Lennard Beer 4, Niklas Kock 2/1, Julian Fliedner 1, Ole Vetter 2, Dominik Marx, Jonas Skurnia 5 und Niclas Gaubatz.