News
11/17/2014 – Handball Aktive Herren 1

Langenhain erkämpft Platz 3

HSG Niederhofheim/Sulzbach - TGS Langenhain 32:36 (15:18)

Die TGS Langenhain setzt sich als Aufsteiger in der oberen Tabellenspitze fest. Uwe Krollmann musste auf drei seiner Stammspieler verzichten und die Reise zu dem schweren Auswärtsspiel nach Sulzbach antreten. Aber die junge Mannschaft zeigte Moral und Bereitschaft diese Ausfälle zu kompensieren.

Die MSG aus Sulzbach legte ein furioses Anfangstempo auf das Parkett als wolle man den Gegner überrollen. Weit gefehlt, die Abwehr der TGS hielt dem Druck stand und konnte den Gegner in die Schranken weisen. Das Spiel konnte von beiden Kontrahenten offen gestaltet werden. Ausgehend von guten Torwartleistungen und schnellen Ballpassagen verlief das Spiel ausgeglichen bis zur 17. Minute. Nun schlug die Zeit der Rückraumachse Wanner / Loyal. Sulzbach bekam die Angreifer der TGS nicht in den Griff und mussten sehenswerte Tore hinnehmen. Ebenfalls zu erwähnen ist der junge Kreisläufer, Yannick Dörrhöfer, der sich in der passiven Abwehr des Gegners sehr gekonnt durchgesetzt hat.

Bis zur Halbzeit konnte sich die TGS mit 3 Toren absetzen.
Mit dem Anstoß zur 2. Hälfte brach ein Donnerwetter über die MSG herein. Langenhain nutzte die konfuse Abwehr des Gegners zu schnellen Gegenstößen und führte schnell mit 6 Toren Differenz. Ein weiterer Schachzug des Gegners spielte der TGS in die Karten. Sulzbach versuchte nun die beiden gefährlichen Angreifer der TGS mit einer Manndeckung außer Gefecht zu setzen. Der Schuss ging nach hinten los. Diese offen Abwehrformation nutzte die TGS Angreifer gnadenlos aus. Eine Differenz von 7 Toren zeigte die klare Dominanz des Gastes.
Im Angesicht des sicheren Sieges musste Uwe Krollmann seine Mannen, die nun eine „Denkpause“ eingelegt haben, mit klaren Anweisungen, auf den Pfad der Tugend zurückführen. Leichtsinnige Abspiele und Torschüsse gaben der Heimmannschaft noch einmal Gelegenheit das ein oder andere Tor zu erzielen. Schlussendlich war es ein verdienter Sieg der TGS, auch mit der Erkenntnis den Ausfall der fehlenden Mitspieler durch eine gute Moral zu kompensieren.
Den 3. Tabellenplatz hat sich die Mannschaft redlich verdient, in der Hoffnung im nächsten Spiel gegen die HSG Hochheim/Wicker diesen auch zu behaupten.

TGS Langenhain:

Christoph Spies, Daniel Rodius;
Marlon Schwarz (5/1), Bastian Loyal (9), Kevin Dörrhöfer), Dominique Hacker (1), Andreas Scheller (3), Philipp Rodius, Yannik Dörrhöfer (4), Daniel Clement, Christopher Languth (1), Marcel Roth, Sebastian Kruse (5), Robin Wanner (8)