News
04/13/2015 – Handball Aktive Herren 1

TGS behauptet 4. Platz

HSG Hochheim/Wicker II - TGS Langenhain 30 : 35 (13 : 18)

Vor der Begegnung war für beide Mannschaften die Ausgangslage vollkommen klar. Für die TGS wäre alles andere als ein Sieg eine Blamage gewesen und für die Weinstadter Reserve war Schadensbegrenzung, soweit wie möglich, angesagt.
Aufgrund der vorab klaren Kräfteverhältnisse wollte die TGS aus einer kompakten Abwehr heraus zu leichten Ballgewinnen kommen, um so im schnellen Gegenstoß einfache Tore zu erzielen. Es war ein zähes ringen um Tore. Es dauerte bis zur 18. Minute, die TGS konnte erstmals in Führung gehen. Die Abwehr hat sich auf den Gegner gut eingestellt, wobei der Torhüter Frederic Thümmler sein Können unter Beweis stellte. Schnelle
Tempogegenstöße die von Robin Wanner, versenkt wurden, stellte die Abwehr der HSG vor unlösbare Aufgaben. Bis zur Halbzeit konnte man sich auf 18:13 absetzen.
Robert Magarin, der den Trainer Uwe Krollmann vertrat, stellte seine Mannen in der Halbzeit nochmals auf die kommende Spielzeit ein. Aber im Angriffsspiel der TGS entstand ein kurzes Vakuum. Angriffe wurden zu hektisch vorgetragen und vergeben. Das spielte der HSG in die Karten, und schnell war der sichere Vorsprung verspielt. Die HSG holte bis auf 3 Tore auf.
Die TGS wäre nicht die TGS, schnell besann man sich auf das Wesentliche und zog das Spiel wieder an sich. Ab der 45. Minute konnte man sich mit einem 8 Tore zurücklehnen. Das bot dem Trainer die Möglichkeit seinem kompletten Kader Spielanteile zu geben.
Die TGS spielte ihr Spiel ganz souverän zu Ende.
Zwar erspielten sich die Weinstädter noch einige gute Chancen, konnten diese allerdings nicht verwerten, um eine Niederlage abzuwenden.
Mit der gezeigten Leistung kann die Mannschaft der TGS zufrieden sein und ist hoffentlich für die kommende Aufgabe gegen die Mannschaft von Dotzheim gerüstet.
Die TGS kann mit diesem Sieg den 4. Platz in der Tabelle absichern.

TGS Langenhain:
Daniel Rodius, Frederik Thümmler
Robin Wanner (10), Sebastian Kruse, Bastian Loyal (4), Kevin Dörrhöfer (3), Dominique Hacker, Andreas Scheller (3), Daniel Clement (2), Marcel Roth (5), Christopher Languth (1), Philipp Rodius (1),Kai Zapototschny (3), Tobias Henritzi (3).