News
11/03/2015 – Handball Aktive Herren 1

Klarer Sieg bei BIK

BIK Wiesbaden - TGS Langenhain 29:39 (17:20)

 

Die TGS musste am 7. Spieltag in Wiesbaden bei der BIK antreten. War man doch gewarnt vor diesem unberechenbaren Gegner. Im Rückspiel der letzten Runde musste man eine 37:30 Niederlage einstecken. Von der ersten Minute an zeigte die TGS das man sich nicht kampflos ergeben wird, und ging gleich in Führung. Das war nach dem Geschmack der zahlreich mitgereisten TGS Fans. Die BIK hielt kurz dagegen konnte aber dem Furiosen Zwischenspurt der TGS nichts entgegensetzen. Bis zur 10. Minute wurde der Vorsprung bis zum 7:3 ausgebaut. Die Langenhainer Abwehr konnte sich immer besser auf die Angriffe des Gegners einstellen und zwang die BIK zu Schüssen aus der zweiten Reihe. Hier ließ die BIK doch die eine oder andere Chance liegen zum Vorteil der TGS die mit schnellen Gegenstößen antwortete. Aber auch auf Seiten der TGS wurden viele 100 %ige Torchancen ausgelassen. Bis Mitte der ersten Halbzeit sah es nach einem Kantersieg aus, doch Zeitstrafen brachte die BIK immer besser ins Spiel zurück. In die Halbzeitpause ging die TGS mit nur noch einem 3 Tore Polster.

In der Halbzeitpause fand Uwe Krollmann die richtigen Worte für die Mannschaft. Die TGs legte nun richtig los, und startete etliche Tempogegenstöße. Die Führung konnte bis auf 8 Tore ausgebaut werden. In diese Phase wurde ein Spieler der BIK, nach einem rüden Faul an Jo Gintner, mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen. Alle Strafwürfe für die TGS wurden vom „Vollstrecker“ Marlon Schwarz, sicher verwandelt. Die TGS drehte noch einmal auf, wobei über die Rückraumspieler Bastian Loyal und Theo Roos das Spiel angekurbelt wurde.

Die Abwehr hatte nun die Angreifer recht gut im Griff, und wenn einmal ein Ball auf das Gehäuse der TGS kam, stand da noch Daniel Rodius im Wege, und räumte alles weg.Im Spiel konnte sich auch der 2. Torhüter Cris Spies mit 2 gehaltenen Strafwürfen auszeichnen. Im Gefühl des sicheren Sieges konnte Uwe Krollmann jedem Spieler seine Spielanteile geben. Der 10 Tore Vorsprung konnte sicher gehalten werden. Bei der BIK Wiesbaden konnte man keine Gegenwehr mehr feststellen, sodass die TGS einen sicheren und verdienten Sieg einfahren konnte. Nicht unerwähnt soll die gute Leistung der Schiedsrichter Hecht/Müller sein. Die beiden hatten das Spiel zu jeder Zeit sicher im Griff.  

Im kommenden Heimspiel am Sonntag, den 08.November, gegen die MSG Kronberg/Steinbach müssen diese gesammelten Erkenntnisse mit auf das Parkett genommen werden, dann steht einem Heimsieg nichts mehr im Wege.       

Es spielten:

Daniel Rodius, Chris Spies (Tor)

Lukas Daudert (3), Theo Roos (5), Tobias Henritzi (4), Kevin Dörrhöfer (1), Bastian Loyal (7), Johannes Gintner (5), Philipp Rodius , Sebastian Kruse (1), Marlon Schwarz (5), Yannick Dörrhöfer (6), Jannic Dzygoluk (2)