News
01/25/2016 – Handball Aktive Herren 1

Unerwartete Niederlage

TGS Langenhain - TuS Holzheim 32:33 (16:14)

 

Die TGS Langenhain hatte vor dem Spiel klar das Ziel, an die starken Leistungen gegen Münster anzuknüpfen. Bis zur 20. Minute verlief alles nach Plan. Trotz 5 x 2-Minuten Zeitstrafen gegen die Heimmannschaft konnte sich Langenhain auf 13:9 absetzen.
Mit Fortdauer des Spiels kam es anschließend aber immer wieder zu Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel. Klarste Torchancen wurden leichtfertig vergeben. Zu wenig Deckungsbereitschaft und Biss in der Abwehr führten zudem dazu, dass der Holzheimer Kreisläufer im Zentrum immer wieder Lücken reißen und sich Torchancen erarbeiten konnte. Die TGS-Mannen schafften es dadurch nicht, sich weiter abzusetzen und der Vorsprung schmolz zur Halbzeit bis auf 2 Tore auf 16:14.

In der 2. Halbzeit setzten sich die Abstimmungsprobleme im Defensivbereich der TGS fort. Trainer Dennis Müller versuchte, durch verschieden Besetzungen der Abwehrformation die Defensive zu stabilisieren. Doch alle Versuche waren erfolglos. Die Zielstrebigkeit im Angriff fehlte und es häuften sich die Fehlwürfe. Lediglich Lukas Dauert hielt die TGS mit seinen Treffern von Rechtsaußen auf Kurs.
Beim Ausgleich in der 50. Minute merkten die Gäste, dass es hier doch noch etwas zu holen gab. Ab der 54. Minute lief Langenhain einem Rückstand hinterher und schaffte es lediglich auszugleichen. Mit dem Schlusspfiff erzielte Holzheim den 32:33 Endstand. Ein über das gesamte Spiel gesehen verdienter Sieg der Gäste.

Für Langenhain heißt es jetzt, den Fokus auf nächste Woche zu legen, um beim Auswärtsspiel gegen die HSG Anspach/Usingen zu punkten.

Es spielten:
Stefan Biermann (1.-30/54.-60.), Daniel Rodius(30.-54.),
Marlon Schwarz (4/2), Robin Wanner (9/4), Kai Zapototschny (4), Theo Roos (2), Tobias Henritzi (1), Lukas Daudert (9), Andreas Scheller (2), Kevin Dörrhöfer (1), Johannes Gintner, Yannick Dörrhöfer, Phillip Rodius, Dominique Hacker.